Aus dem Gemeinderat

Vergabe von unterschiedlichen Bauvorhaben:
· Straßensanierung im Abschnitt Hafnerstraße/Bauhof (Strabag) um € 86.784,28
· Neuvergabe der Fassadenarbeiten am Amtshaus an die Fa. Mayr Bau um € 123.789,79
· Wasserleitungsarbeiten samt LWL- und Strom zwischen Sportplatz und Hoferkogel an die  Fa. Held und Francke um € 163.005,23
· Sanierung des Pumpwerks Schedl an die Fa. Amiblu Austria, Meisl, Enzlberger und Grillnberger im Wert von € 68.174,60
· Errichtung eines Löschwasserbehälters an die Firmen Franz Ganglbauer und Grillnberger in der Höhe von € 32.857,14

Die neuen Bestimmungen des Nichtraucherschutzgesetzes werden in die Nutzungsrichtlinien der Mehrzweckhalle und des Kultursaales aufgenommen. Dies bedeutet ein Rauchverbot in diesen Räumen.

Nach genauer Betrachtung verschiedener Standorte für eine neue Sportanlage wurde das Hardeggerfeld in der Nähe der bestehenden Anlage in Ramingdorf ausgewählt. Der Gemeinderat fasste einen Grundsatzbeschluss für den Ankauf eines Teilstückes dieses Feldes und die Errichtung einer Sportanlage gemeinsam mit der Gemeinde Haidershofen. Ebenso wurde das Büro Baumeister Hackl mit der Planung beauftragt. Dieses Kooperationsprojekt soll nach den Förderrichtlinien des Landes geplant und diesen entsprechend umgesetzt werden.

Wie die Tagesbetreuungseinrichtung begrüßt die Gemeinde auch die individuelle, familiäre und flexible Kindesbetreuung durch Tageseltern. Die Gemeinde will dieses wertvolle Angebot wieder ins Bewusstsein rufen und verstärken. Durch stärkere finanzielle Zuwendungen von € 2,- pro Betreuungsstunde (€ 1,- für Tagesmütter; € 1 für Eltern) sollen der Beruf der Tageseltern lukrativer als auch die Belastung der Eltern gesenkt werden. Das ist bei einem üblichen Stundensatz von € 4,- eine 25-prozentige Steigerung bzw. Entlastung.

Die in den Gemeindenachrichten ausgeschriebene Wohnung im Haus Behamberg 34 konnte neu vergeben werden.