Benefizverein spendete Defibrillator - Reanimationskurs wird angeboten

Montiert ist der Defibrillator beim Eingang des Feuerwehrhauses am Wachtberg

Der Benefizverein Behamberg kaufte aus seinen Einnahmen einen Defibrillator. Der Verein besteht seit fast zwei Jahren und setzt sich aus verschiedenen Vereinen und Organisationen zusammen (Landjugend, Motocross Club, Feuerwehren Behamberg und Wachtberg, Musikverein Behamberg, FC Behamberg, Maibaumerhaltungsverein und Höhnpass). Obmann dieses Vereines ist der Behamberger Gastwirt Jürgen Hönigl. Den Ankauf dieses Defibrillators mit dem Betreuungs- bzw. Servicevertrag organisierte Johann Reitbauer, geschäftsführender Gemeinderat und ehemaliger Feuerwehrkommandant. Eine erste Einschulung fand im Feuerwehrhaus Wachtberg statt.

Montiert ist der Defibrillator beim Eingang des Feuerwehrhauses am Wachtberg. Weitere Defibrillatoren befinden sich schon länger in den Foyers der Raiffeisenkassen in Behamberg, Kleinraming und Haidershofen. Mithilfe dieser Geräte konnten bereits einige Menschen durch engagierte Ersthelfer gerettet werden. Die First Responder des Roten Kreuzes Steyr freuen sich über die flächendeckende Notfallversorgung. Behamberg ist mit dieser Ausstattung eine Vorreitergemeinde in der Region. 

Das Rote Kreuz Steyr veranstaltet gemeinsam mit der Gemeinde Behamberg und dem Benefizverein einen Kurs zum Thema „Herz-Kreislauf-Reanimation unter Einbeziehung des Defibrillators“, und zwar am 14. April 2018 von 13.00 bis 17.00 Uhr im Gasthaus Hönigl. Ein Teil der Kosten wird von der Gemeinde Behamberg und dem Benefizverein getragen,  die Kosten für die einzelnen Teilnehmer belaufen sich daher auf € 10,-. Max. 30 Teilnehmer. Anmeldung bis Montag, 9. April bei gf. GR Gerhard Leitner (Tel. 0699/16886599).