Der Straßenrand als Abfalleimer

Leider müssen viele Landwirte im Zuge der Mäharbeiten feststellen, dass die Straßenränder und Gräben immer mehr zu Mülldeponien werden. Achtlos weggeworfene Dosen und Verpackungen verunreinigen das Futter für die Tiere. Es kommt aber auch immer öfter vor, das mutwillig abgelegter Müll im hohen Gras zu finden ist, dabei handelt es sich um unlieb gewordene Pflanztöpfe, Schutt, und Grünschnitt. Gerade in den Abflussbereichen der Oberflächenentwässerung kann es hier zu Verklausungen kommen, die im Starkregenereignis zu Überflutungen führen kann.

Neben den Ablagerungen ist auch Hundekot ein Problem im Futter für die Tiere. Durch die Fleischfresser werden Bakterien ausgeschieden, die durch die Aufnahme des Futters zu Krankheiten an Kühen führen kann.

Wir ersuchen daher achtsam mit der Natur umzugehen und den Abfall entsprechend zu entsorgen, sowie Hundekot zu beseitigen.