Aus dem Gemeinderat

Sitzung vom 12.12.2018

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 12. Dezember wurde unter anderem der Voranschlag für das Jahr 2019 beschlossen: Auch für das kommende Wirtschaftsjahr konnte wieder ein ausgeglichenes Gemeindebudget erstellt werden. Im ordentlichen Haushalt wurde eine Summe von € 5.136.900,00 veranschlagt.

Im außerordentlichen Haushalt sind wieder größere Vorhaben geplant, für die ein Gesamtvolumen von  € 1.186.700,00 zur Verfügung gestellt  wurde. Dieses Budget sieht im Wesentlichen Mitteln für die seit langem geplante Wasserverbindungsleitung nach Kürnberg, für die Straßen- und Güterwegerhaltung, die Kanalsanierung, die Außenarbeiten beim Friedhof, sowie die Fertigstellung unseres Kommunalhauses vor. Neu werden auch Unterstützungsmittel für einen eventuellen zukünftigen Nahversorger bereitgestellt. Für die neue Sportanlage soll eine weitere Teilzahlung des Grundstückes geleistet und die Zufahrt errichtet werden.

Bei all diesen Vorhaben wollen wir die Schulden nicht weiter steigern, sondern auf € 962,- pro EinwohnerIn senken, um auch in Zukunft frei gestalten zu können. Weiters wurde der Ankauf eines Grundstückes für die geplante Sportanlage beschlossen. Die Fläche beträgt maximal 2,5 ha Grünland.  Neben Förderungen für unsere Feuerwehren wurden Unterstützungen an verschiedenste Vereine beschlossen. Umweltgemeinderat Michael Holzner berichtete über den Energieverbrauch der gemeindeeigenen  Gebäude.

Abschließend konnten wir uns im Rahmen einer Ehrung bei verdienten Personen für ihre Leistungen bedanken.